in Konzession von
muenchen.de

Zahnarzt Grünwald und Umgebung

13 Treffer
Anzeigen

Ihr habt starke Zahnschmerzen, möchtet zur Zahnprophylaxe oder wollt euch über Zahnersatz wie Implantate informieren? Dann findet ihr hier die Experten der Zahnmedizin in München und Umgebung!

Verbessert eure Zahn- und Mundgesundheit frühzeitig durch Vorsorgeuntersuchungen und Kontrollen oder besucht einen Zahnarzt bei Schmerzen für rasche Linderung.

Berufsbild Zahnarzt im Überblick

Der Zahnarzt ist ein Facharzt, welcher sich dem Erhalt oder der Wiederherstellung der Zahngesundheit widmet. Durch eine regelmäßige Prophylaxe ist die Früherkennung von Krankheiten wie Karies oder Parodontose möglich. Doch auch im Akutfall – etwa bei Zahnschmerzen oder blutendem Zahnfleisch – ist der Zahnarzt für euch da. Das Ziel der Zahnmedizin ist die langfristige Zahngesundheit und der Erhalt der eigenen Zähne. Aber auch ein ästhetisches Bild der Zähne wird angestrebt.

 

Symptome, die zum Zahnarztbesuch führen sollten



Wenn ihr eines oder mehrere der folgenden Symptome bemerkt, solltet ihr einen Zahnarzt in München oder Umgebung in Erwägung ziehen:

  • Zahnschmerzen
  • gerötetes Zahnfleisch
  • blutendes Zahnfleisch
  • Rückgang des Zahnfleisches
  • Kaubeschwerden
  • Kiefergelenkbeschwerden (wie Knackgeräusche beim Essen)
  • Kieferschmerzen

Wichtig: Gerade Zahn- und Kieferschmerzen können ein Warnsignal für verschiedene Erkrankungen sein, die einer raschen Behandlung bedürfen. Daher ist eine zeitnahe Untersuchung essenziell für eine gute Prognose.

 




Therapieformen beim Zahnarzt

Das Tätigkeitsfeld des Zahnarztes ist sehr vielseitig. Bei Kindern steht die Aufklärung über die richtige Mundhygiene und Zahnpflege im Fokus, außerdem kann eine Zahnspange bei Fehlstellungen infrage kommen. Hierfür arbeitet der Zahnarzt mit einem Kieferorthopäden zusammen.

Eine typische Therapieform beim Zahnarzt ist die Zahnbehandlung durch Füllungen. Wenn ein Loch im Zahn durch Karies auftritt oder er bei einem Unfall abgebrochen ist, wird die Lücke gefüllt. Meist ist es erforderlich, das Loch vorher noch einmal aufzubohren. Das geschieht nach Absprache mit dem Patienten unter örtlicher Betäubung, um Schmerzen zu vermeiden. Auch Zahnwurzelbehandlungen können vorkommen, die jedoch nicht jeder Zahnarzt durchführt. Sucht ihr einen Experten für Wurzelkanalbehandlungen, müsst ihr auf den Zusatz der Endodontie achten.

Im fortgeschrittenen Alter oder nach Zahnverlust durch Krankheiten wird auch die Zahnersatztherapie ein Thema, zum Beispiel durch Kronen oder Implantate. Therapien mit dem Ziel einer besseren Ästhetik wie die Aufhellung der Zähne runden das Leistungsspektrum ab.

 

Zahnärztliche Vorsorge



Einmal pro Jahr
sollten Erwachsene ihren Vorsorgetermin beim Zahnarzt wahrnehmen. Dieser verhindert im besten Fall die Entstehung von Zahnerkrankungen, die einer umfangreichen und mitunter auch schmerzhaften Therapie bedingen würden. Der gesamte Mundraum inklusive Zähnen und Zahnfleisch wird bei der Prophylaxe unter die Lupe genommen. Nach Bedarf wird Zahnstein oder beginnender Karies entfernt und der Patient erhält Tipps zum Erhalt der Mundhygiene. Bei einem gewissenhaften Einhalten der Vorsorgetermine ist die Chance hoch, die eigenen Zähne bis ins hohe Alter behalten zu können.

Zusätzlich zur üblichen Prophylaxe wird auch die professionelle Zahnreinigung einmal jährlich empfohlen. Dabei werden die Zähne deutlich umfangreicher gereinigt als während des üblichen Vorsorgetermins. Das Risiko für Zahnerkrankungen wird durch das Entfernen von Plaque weiter gemindert; eine Zahnpolitur verbessert hingegen die Optik.

 

Behandlungskostenübernahme beim Zahnarzt

Die Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für einige standardisierte Zahnarztbehandlungen. Das umfasst auch die einmal jährlich stattfindende Prophylaxe. Umfangreiche Verfahren wie das Setzen von Implantaten werden hingegen gar nicht oder nicht vollständig bezahlt. Durch ein Bonusheft, das in den letzten fünf Jahren Kontrolltermine nachweist, steigt der Zuschuss aber um 20 Prozent. Bei zehn Jahren sind es sogar 30 Prozent.

Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung werden sehr unterschiedlich behandelt. Bei der Barmer und der Techniker Krankenkasse ist der Zuschuss über ein Bonusprogramm möglich, wohingegen die AOK (je nach Bundesland) die Reinigung entweder bezuschusst oder komplett übernimmt.

 

Die besten Zahnärzte in München findet ihr hier:

mehr anzeigen...

Grundeinträge